Deutsche Flagge Englische Flagge Französische Flagge Türkische Flagge öffnen Sie die System Schröders - Tür
Mehrzweck Deckenklappe DKN-1

Mehrzweckdeckenklappe

System Schröders DKN-1

Einflügelige Mehrzweckdeckenklappe für den Innen- und Aussenbereich

Einbau in Innendecken
(wahlweise)

nach DIN ENV 14351-2 CE-Zeichen gekennzeichnet

Einbau in Außendecken
(wahlweise)

nach DIN EN 14351-1 CE-Zeichen gekennzeichnet

Kombinierbar mit weiteren Leistungseigenschaften:

Einbruchschutz
(wahlweise)
RC4 (WK4) - Gutachtliche Stellungnahme Nr. 22-5/15.119, PIV-Velbert
RC3 (WK3) - Gutachtliche Stellungnahme Nr. 22-4/15.117, PIV-Velbert
nach EN 1627

(Feuerschutzdeckenklappe T90 System Schröders THF)

Schallschutz
(wahlweise)

bis RW (C;Ctr) = 42 (-1;-3) dB*
nach EN ISO 10140-1 / EN ISO 10140-2 / EN ISO 717,

(Feuerschutzdeckenklappe T90 System Schröders THF)

Messbericht 81 16 48 52 29 -10, TÜV Nord

*Aufgrund des zulässigen Maßbereichs der Deckenklappe reduziert sich der im Messbericht aufgeführte maximale Schalldämmwert von RW (C;Ctr) = 45 (-1;-3) dB
um 3dB auf den oben genannten Wert von RW (C;Ctr) = 42 (-1;-3) dB.
Siehe Gutachtliche-Beurteilung-SEII-16-0211-Hrd, TÜV Nord

Wärmedämmung
(wahlweise)

UD-Wert ≥ 1,3 W/(m²K) nach EN ISO 10077-1

Erhöhte Luftdichtigkeit
(wahlweise)

bis Klasse 4 nach EN 12207 (Prüfdruck bis 600 Pa)

Gutachtliche Stellungnahme 11-000082-PR01, ift Rosenheim
Druck- / Sogwiderstand
(wahlweise)
nach DIN EN 12211 bis 5.000 Pa
Gutachtliche Stellungnahme Nr. 16-003037-PR01
Explosionsschutz
(wahlweise)
Logo ATEX Bei Einbau in explosionsgefährdeten Bereichen bitte Bestätigungs­schreiben beachten: Explosionsschutz ATEX für Drehflügeltüren System Schröders (als PDF-Datei)

Leistungseigenschaften kombinierbar mit weiteren Deckenklappentypen "System Schröders":

Feuerschutz

(Feuerschutzdeckenklappe T90 System Schröders THF)

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Nr. Z-6.20-2061, DIBt Berlin
Rauchschutz geprüft nach DIN 18095 RS-1

(Feuerschutzdeckenklappe T90 System Schröders THF)

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Nr. Z-6.20-2061, DIBt Berlin
Technische Beschreibung
Maßbereich
(Rohbaumaß)
bei Leistungseigenschaft Luftdicht, Windlast bzw. Druck / Sog begrenzt auf
Breite bis 1.350 mm
Länge bis 2.500 mm
Klappenblatt

Blattdicke 67 mm - glatt doppelwandig
Blechdicke 1,0 mm

  • Dünnfalz
    • wahlweise Dickfalz
    • Isoliereinlage
      • wahlweise mit Deckblechen vollflächig verklebt und gepresst,
        dadurch besonders glattes und ebenes Klappenblatt
Zarge Zargensystem "ZNG" oder "ZG" mit elastischer Gummidichtung
  • Eckzarge
  • wahlweise Umfassungszarge
  • wahlweise Blockzarge
Bänder

verdeckt liegende Türbänder
dadurch glatte Oberfläche ohne Stolperkante

Beschläge

Oberseite: Klappringmuschel eingelassen
Unterseite: Drücker

Verriegelung

Einfallenschloss nach DIN 18250

  • wahlweise Profilzylinder vorgerichtet (Zylinder bauseitig)
Begehbarkeit
(wahlweise)
  • mit Gitterrostabdeckung aus Stahl oder Aluminium
  • mit Riffelblech 3 mm aus Stahl oder Aluminium
Öffnungshilfe

Gasdruckfeder
- an das Klappengewicht angepasst
- Leichtgängige Öffnung

Einbau
  • in Beton
  • in Porenbeton
  • in Sonderdecken
  • wahlweise stumpfer Einbau
Kennzeichnung

CE-Zeichen Kennzeichnung und Leistungserklärung
bei Deckenklappen im Aussenbereich

Wahlweise

zusätzliche Sicherheitseinrichtungen möglich

  • (Magnetkontakt, Riegelkontakt, E-Öffner...)
  • in Dickfalzausführung
  • in Edelstahlausführung
  • weitere Ausführungen auf Anfrage

Die Angaben beziehen sich auf übliche Ausstattungsvarianten. Bei der Kombination unterschiedlicher Leistungseigenschaften können individuelle Ausstattungen erforderlich werden.

Die lizenzierten System Schröders Fertigungsbetriebe beraten Sie gerne bei der Planung Ihrer Anforderungen.