Deutsche Flagge Englische Flagge Französische Flagge Türkische Flagge öffnen Sie die System Schröders - Tür
Technische Zeichnung TSN-12 CE

Feuerschutztür / Brandschutztür nach europäischem Standard

System Schröders TSN-12 CE

Zweiflügelige(s) feuerbeständige(s) Stahltür / -tor EI290-Sa-C5-nach EN 16034

• Für Außenanwendung lieferbar gemäß EN 14351-1

• Als Tor lieferbar gemäß EN 13241-1

Feuerschutz Geprüft EI290 nach EN 1634-1
Rauchschutz
(wahlweise)
Geprüft Sa / S200 nach EN 1634-3
Einbruchschutz
(wahlweise)
Einbruchschutztür nach EN 1627
RC4 (WK4) - Prüfbericht Nr. 22-18/04 ERW, PIV Velbert
RC3 (WK3) - Prüfbericht Nr. 22-17/04 ERW, PIV Velbert
RC2 (WK2) - Prüfbericht Nr. 212 24303, ift Rosenheim
RC1 (WK1) - Prüfbericht Nr. 212 24302, ift Rosenheim
 
Schallschutz
(wahlweise)
bis RW (C;Ctr) = 42 dB* nach EN 20140-3
Prüfbericht Nr. 162 26873/4.1.0, ift Rosenheim

bis RW (C;Ctr) = 39 dB* nach EN 20140-3
Prüfbericht Nr. 162 26873/4.4.0, ift Rosenheim

bis RW (C;Ctr) = 37 dB* nach EN 20140-3
Prüfbericht Nr. 162 26873/4.0.0, ift Rosenheim


*Größenabhängig siehe
Gutachtliche Stellungnahme Nr. 175 31584/2 ift Rosenheim
 
erhöhte Luftdichtigkeit
(wahlweise)
nach EN 12207, bis Klasse 3
Gutachtliche Stellungnahme Nr. 40-40/12.112, PIV Velbert

Technische Beschreibung

Maßbereich
Rohbaumaß
Breite von 1.250 mm bis 3.250 mm
Höhe von 1.700 mm bis 2.950 mm
 
Türblatt Blattdicke 68 / 69 mm - glatt,doppelwandig
Bleckdicke 1,0 mm bis 1,5 mm
  • wahlweise Isoliereinlage mit Deckblechen vollflächig verklebt und gepresst
    - dadurch besonders glattes und ebenes Türblatt
Zarge Zargensystem "ZNG"(siehe Einbauvarianten)
mit bündig eingeklemmten Thelesol® - Brandschutzleisten
und elastischer Rauchschutzdichtung

Eckzarge

  • wahlweise Umfassungszarge
Verglasung
(wahlweise)
Glasmaße variabel (bei Rechteckverglasung) max. 850 x 2.157 mm
  • Bullauge ø ca. 450 mm (lichter Durchblick)
Glashalteleisten mit verdeckter Verschraubung (bei Rechteckverglasung)
 
Bodendichtung erforderlich bei Rauchschutz, Schallschutz
  • wahlweise absenkbare Bodendichtung oder
  • Gleitdichtung (patentgeschützt)
Verriegelung
Gangflügel
Einfallenschloss nach EN 18250
Profilzylinder vorgerichtet (ohne Zylinder),
- bei Ausführung RC4 (WK4): 3-fach Verriegelung
 
Standflügel
Innen liegender Schnappriegel (nach oben schließend)
  • bei Ausführung RC$ (WK4), RC3 (WK3), RC2(WK2):
    Falztreibriegel mit Verriegelung nach oben und unten

Sicherungszapfen an beiden Türflügeln

  • wahlweise Schloss / Schlösser mit Panikverriegelung
  • wahlweise Treibriegelschloss
Beschläge
Gangflügel
  • wahlweise jede zugelassene Drückergarnitur
  • wahlweise mit Panikstangengriff

bei Ausführung RC (WK): Schutzbeschlag ES-1 bis ES-3

beide Flügel mit Türschliesser nach EN 1154 und Schließfolgeregler

je Flügel 2/3-teilige KO-Türbänder
mit patentierten Leichtlauflagern als Leichtlauftüren
oder mit Kugellager-Zwischenringen

wahlweise Objektband mit 3D Verstellbarkeit

Einbau
- in Mauerwerk (Dicke ≥ 175 mm)
- in Beton (Dicke ≥ 140 mm)
- in Porenbeton (Dicke ≥ 150 mm)
- in Montagewände mind. F90    (Dicke ≥ 100 mm)
- in bekleidete Stahlstützen (Dicke ≥ 140 mm)
  • wahlweise stumpfer Einbau zwischen Leibung
wahlweise Ausführung in Edelstahl
Kennzeichnung CE-Kennzeichnung für Feuerschutztüren nach EN 16034